Das Geheimnis deiner Lebenszahl

Um Ihre Lebenszahl zu berechnen, benötigen Sie einzig und allein Ihr Geburtsdatum und bilden daraus die Quersumme aller einzelnen Zahlen. Am einfachsten ist es sicherlich, wir wählen ein prominentes Beispiel und rechnen es einmal zusammen: Karl Lagerfeld, der deutsche Modezar, der in Frankreich lebte.

Sein Geburtsdatum war der 10.9.1933. Achten Sie bitte darauf, das Jahrhundert mit dazu zu schreiben. Um die Lebenszahl herauszufinden, bilden wir einfach die Quersumme all dieser einzelnen Zahlen wie folgt:

1+0+9+1+9+3+3 = 26.

Die Quersumme des Geburtsdatums von Karl Lagerfeld ist somit die 26. Da diese Zahl zweistellig ist, können wir eine weitere Quersumme daraus bilden und zwar: 2+6 = 8.

Die komplette Lebenszahl von Karl Lagerfeld ist also die (26/8). Die 8 wird Endziffer genannt und ist die eigentliche Lebenszahl. Die Zahl 26 beschreibt dabei die Lebensaufgabe dieses Menschen. Wenn die 2 und die 6 ins Licht gebracht werden, kommt auch die Lebenszahl 8 ins Licht.

Als Besonderheit sollte erwähnt sein, dass sich als Endziffer auch eine 10, 11 oder 12 ergeben kann. Die 10 oder 11 werden dabei als 1 betrachtet, die 12 jedoch zur tatsächlichen Endziffer 3 zusammengezählt.

In diesem Artikel zur Charakterkunde des Menschen möchte ich näher auf die speziellen Eigenschaften der einzelnen Lebenszahlen näher eingehen. Die Sternzeichen der Astrologie sind den meisten schon ein wenig geläufig, bei den Lebenszahlen stattdessen sind die damit verbundenen Licht- und Schattenaspekte jedoch noch eher unbekannt. Es gibt die bekannten 12 Sternzeichen Widder bis Fische und die 9 Lebenszahlen 1-9, die sich in der Beschreibung der Charaktereigenschaften des Menschen mitunter sehr ähneln.

Da sich aus dem Geburtsdatum sowohl Sternzeichen wie Lebenszahl ergeben, ergänzen sich beide für jeden Menschen zu einem Paar, etwa Stier mit der Lebenszahl 7. Die 12 Sternzeichen bilden mit den 9 Lebenszahlen dabei insgesamt 12 x 9= 108 Kombinationen. Je nach Zusammenstellung der Paarungen verstärken sich die betreffenden Eigenschaften oder schwächen sich ab. Hier soll nun gezeigt werden, wie dies im Einzelnen bei jeder Lebenszahl ausschaut.

Die Lebenszahl 1

Die Lebenszahl 1 entspricht dem Widder / Wassermann-Prinzip: voller Energie wie der Widder, einfallsreich wie ein Wassermann. Ihre große Energie setzen sie häufig ein, um Wegbereiter für Veränderungen zu werden. Sie sind geborene Führungspersönlichkeiten. Bei Menschen mit der Lebenszahl 1 sind diese Charaktereigenschaften dann besonders betont, wenn sie zudem im dazu passenden Sternzeichen Widder oder Wassermann geboren sind. Zurückhaltende Sternzeichen wie Krebs oder Fisch bremsen den Elan der Zahl 1 dagegen ein.

Lichtvolle Seite der Zahl 1: durchsetzungsfähig, selbstbewusst. Schattenseite: antriebslos, ängstlich.

Die Lebenszahl 2

Menschen mit der Lebenszahl 2 setzen nun die Ideen und Impulse der Zahl 1 bereitwillig um und entsprechen damit dem Stier / Waage Prinzip: gruppenorientiert wie ein Stier, harmonisierend wie eine Waage. Sie sind meist hilfsbereit und kooperativ. Dabei funktionieren sie am besten in einem Team. Die Lebenszahl 2 wird ihre typischen Besonderheiten besonders in Begleitung der Sternzeichen Stier und Waage zeigen können. Die Sternzeichen des Elementes Feuer führen dagegen oft dazu, dass sie ihre Schüchternheit ablegt.

Lichtvolle Seite der Zahl 2: kompromissbereit, ausgleichend. Schattenseite: überfordert, blockierend.

Die Lebenszahl 3

Die Lebenszahl 3 wird in jungen Lebensjahren zumeist von ihrem Verstand dominiert, hat jedoch auch ein reiches Gefühlsleben, das sie lernen soll, berührend auszudrücken. Damit entspricht diese Zahl dem Zwilling / Krebs-Prinzip: interessiert und kreativ wie ein Zwilling, gefühlvoll wie ein Krebs. Diese Lebenszahl wird ihre Lebensaufgabe einfacher bewältigen, wenn sie in den Sternzeichen des Elementes Wasser geboren ist. Sternzeichen des Elementes Luft sowie Jungfrauen fällt der Ausdruck von Gefühl jedoch erfahrungsgemäß eher schwer.

Lichtvolle Seite der Zahl 3: mitfühlend, ausdrucksstark. Schattenseite: empfindlich, unscheinbar.

Die Lebenszahl 4

Kaum eine andere Lebenszahl will auf dieser Welt so viel erreichen wie die Zahl 4. Ihre Charaktereigenschaften finden sich besonders im Steinbock-Prinzip wieder: verantwortungsvoll und strebsam zu sein. Keine Arbeit ist ihr zu schwer, ganz im Gegenteil, dies ist ja gerade das Ziel eines großen Lebenswerkes. Die Lebenszahl 4 wird darum von den Sternzeichen des Elementes Erde betont, allen voran natürlich dem Steinbock. Alle luftigen Sternzeichen werden dem Tatendrang dieser Zahl dagegen eher verständnislos gegenüber stehen.

Lichtvolle Seite der Zahl 4: ehrgeizig, verantwortungsbewusst. Schattenseite: ablenkbar, enttäuscht.

Die Lebenszahl 5

Die Zahl 5 steht in der Mitte der Zahlenreihe 1 bis 9 und mag es, wenn sie im Mittelpunkt steht. Sie entspricht damit dem Zwilling / Löwe- Prinzip: selbstbewusst wie ein Löwe, kontaktfreudig wie ein Zwilling. Die Eigenschaften dieser Lebenszahl werden dann hervorstechen, wenn sie in den Sternzeichen Zwilling und Löwe geboren wurden. Auch das Element Feuer wirkt allgemein unterstützend. Schüchternere Sternzeichen wie Krebs oder Fisch leben die Charakterzüge dieser Lebenszahl dagegen eher moderat.

Lichtvolle Seite der Zahl 5: diszipliniert, kommunikativ. Schattenseite: zerstreut, gelangweilt.

Die Lebenszahl 6

Mit der Lebenszahl 6 kommen wir zum Jungfrau-Prinzip: analytisch, genau und anpassungsfähig zu sein. Die Spannweite der Charaktereigenschaften ist hier so breit wie bei kaum einer andern Zahl und wird natürlich bei verstandesorientierten Sternzeichen betont, allen voran natürlich die Jungfrau selbst. Das Sternzeichen Fisch wirkt bei dieser Zahl dagegen eher hemmend. Wenn diese Lebenszahl ihren Hang zur Kritik (sich selbst wie anderen gegenüber) überwindet, finden sich unter ihnen besonders liebevolle und tolerante Zeitgenossen.

Lichtvolle Seite der Zahl 6: genau, anpassungsfähig. Schattenseite: pedantisch, detailversessen.

Die Lebenszahl 7

Die Fähigkeit zur Diplomatie und ein übergroßes Feingefühl sind die vorrangigen Eigenschaften der Lebenszahl 7 und darum entspricht sie dem Waage / Fisch-Prinzip: harmonisierend wie eine Waage, intuitiv wie ein Fisch. Charaktere mit dieser Lebenszahl sind dann besonders ausgeprägt, wenn sie von den Sternzeichen Waage oder Fisch begleitet werden. Ähnlich wie bei der Lebenszahl 3 fällt aber gerade Sternzeichen des Elementes Luft sowie Jungfrauen der Zugang zu ihrer Intuition eher schwer. Außerdem sind vor allem Feuerzeichen nicht gerade bekannt für ihr Taktgefühl.

Lichtvolle Seite der Zahl 7: intuitiv, diplomatisch. Schattenseite: verletzlich, nachtragend.

Die Lebenszahl 8

Die Lebenszahl 8 entspricht dem Skorpion-Prinzip: Immer auf der Suche nach der eigenen Schöpferkraft zu sein. Wie bei der Lebenszahl 6 ist auch bei der Zahl 8 die Bandbreite der Charaktereigenschaften groß und wird vor allem beim Widder oder Löwen und natürlich vom Skorpion selbst betont. Zurückhaltende Sternzeichen wie Waage oder Fisch wirken dagegen eher hindernd auf die 8. Wenn diese Lebenszahl entdeckt, dass ihr Glaube Berge zu versetzen vermag, finden sich hier besonders schillernde Persönlichkeiten.

Lichtvolle Seite der Zahl 8: zuversichtlich, charismatisch. Schattenseite: zweifelnd, manipulierend.

Die Lebenszahl 9

Die Lebenszahl 9 zeichnet sich durch ihr Streben nach Weisheit und einem größeren Weltverständnis aus. Mit ihr kommen wir nun zuletzt zum Schütze-Prinzip: ständig nach Selbstverwirklichung strebend. Ihr Ideal ist es, als Vorbild für andere zu dienen. Ist Zahl 9 außerdem in einem Zeichen des Elementes Feuer geboren, allen voran im Schützen selbst, werden seine Wesenszüge eher betont auftreten. Zeichen wie Krebs oder Fisch bremsen die Begeisterung dieser Lebenszahl dagegen eher ein.

Lichtvolle Seite der Zahl 9: vorbildlich, weise. Schattenseite: idealisierend, weltfremd.

Text: Vita-Autor Manfred Mohr – Schriftsteller, Coach und Seminarleiter; www.manfredmohr.de

Buchtipp zum Thema: Manfred Mohr, „Deine Zahlen, deine Sterne – sich selbst erkennen, andere verstehen“.

copyright: www.vita-leben.at