Größte Privatstudie in Österreich: hochdosiertes CBD

Bisher ist hochdosiertes CBD noch nicht für die breite Masse verfügbar – warum ist das so? Einerseits wäre die hohe Dosierung, die dafür notwendig ist, für die meisten Menschen nicht erschwinglich. Andererseits gibt es keine weitläufige menschliche Studie, die die Wirksamkeit belegt. Der Hersteller KannaSwiss AG und die CBD Vertriebskompetenz GmbH stellen sich den genannten Herausforderungen und setzen sich mit der größten Privatstudie über die Wirkung von hochdosiertem CBD für die bessere Zugänglichkeit am österreichischen Markt ein.

Wirkung von CBD:

Von CBD wird man nicht high – zumindest nicht im landläufigen Sinn. CBD gilt als ein nichtpsychoaktives Cannabinoid. Das heißt, es wirkt nicht auf das zentrale Nervensystem und beeinflusst weder Auffassungsgabe noch Wahrnehmung – sprich: es löst keinen Rausch aus. Die medizinische Wirkung von CBD ist derzeit nicht gesichert. Trotzdem vermuten Wissenschaftler und Ärzte, dass das legale Gras als Medikament für viele Krankheiten verwendet werden könnte. Diskutiert werden u.a. mögliche therapeutische Wirkungen gegen Epilepsie, Schlafstörungen, Depression und sogar Krebs.

Beste Qualität und höchstmögliche Dosierung

Das Schweizer Unternehmen „KannaSwiss“ kann als einziger Anbieter in Europa genau die Konzentration an CBD bieten, die für den jeweiligen Einsatz notwendig ist. Der Wirkstoff wird als Vollspektrum-Hanfextrakt-Destillat in Kokosöl gebunden. Es enthält nahezu 80% gesättigte Fette und sorgt für die rasche Freisetzung und Aufnahme des Wirkstoffes.

Wir konnten mit KannaSwiss einen der besten Hersteller in Europa für unsere Idee begeistern und sind stolz, dass wir mit dieser Unterstützung den Aufruf zu unserer Studie überhaupt starten können“, zeigt sich Thomas Marisch begeistert. „Die Erkenntnis um die therapeutischen Qualitäten von CBD verpflichtet unser Team, dieses Wissen in die Welt zu tragen“, ergänzt Heidi Basar, Mitbegründerin von KannaSwiss.

Nutzen Sie die einmalige Gelegenheit, um an der österreichweiten Studie teilzunehmen!

Die StudienteilnehmerInnen nehmen über 60 Tage eine vordefinierte Menge des höchstmöglich dosierten, reinen Vollextrakts ein. Die Beobachtungen der TeilnehmerInnen werden über mehrere Befragungen erfasst und die Auswirkung der konstanten Einnahme auf ihre individuellen Beschwerden anonym aufgezeichnet. Durch die Teilnahme an der Studie betragen die Selbstkosten je nach Gruppe und Dosierung zwischen 130 € bis zu 900 € pro Person; ausgehend von den regulären Marktpreisen würde die Kur zwischen 800 € bis zu 3500 € pro Person liegen. Da es dem Initiator ein Anliegen ist, mit der Studie möglichst vielen Menschen zu helfen, wird je 20 TeilnehmerInnen einer hilfsbedürftigen Person die kostenlose Teilnahme ermöglicht. Im Zuge der Studie werden sechs unterschiedliche Dosierungen verfügbar sein, um alle Bedürfnisse der Teilnehmer bestmöglich abzudecken.

KannaSwiss AG:

Das gesamte Angebot von KannaSwiss wird aus biologischem Cannabis aus dem Schweizer Hochland zusammengestellt und ökologisch bewirtschaftet. Strengste Sicherheits- und Qualitätsstandards werden bei der Verarbeitung eingehalten. Außerdem werden die neuesten Erkenntnisse der pharmazeutischen Wissenschaft und Ausrüstung verwendet.

Die CBD-Vertriebskompetenz GmbH …

… versteht sich als fachkundiges Bindeglied zwischen Produzenten und Vermarkter. Alle vertriebenen und vermarkteten Produkte der CBD-Vertriebskompetenz GmbH sind von allerhöchster Qualität und unterliegen strengen Kontrollen, die von unabhängigen, zertifizierten Laboren durchgeführt werden.

KONTAKT:

CBD-Vertriebskompetenz GmbH

Thomas Marisch

+43 (0) 316 89 04 18

KONTAKT zur Teilnahme an der Studie:

office@cbd-kompetenzzentrum.com